Pilgerfahrt

Beten-Verweilen-Freundschaft, diese drei Kernworte sollen Impulsgeber sein für unseren gemeinsamen Weg, ein Weg des Gebets, des Verweilens im Sinne von Innehalten, Still werden und in Freundschaft, sowohl miteinander in der Pilgergruppe, als auch freundschaftlich mit Gott unterwegs.

DER WAHRHEIT auf der Spur
„Wer die Wahrheit sucht, sucht Gott“
Edith Stein

 

 Pilgerfahrt
am
03. Okotber 2017
zum
Kloster Marienthal

 

 

 

„Wer die Wahrheit sucht, sucht Gott“
(Edith Stein)

Dieser Satz von Edith Stein (1891-1942),
der Philosophin, Karmelitin und Mystikerin, soll uns auf unserer Pilgerfahrt begleiten.

Edith Stein war eine suchende Seele. Die Frage nach der Wahrheit prägte ihr Leben, über das sie sagte:
„Es ist die Aufgabe eines jeden Menschen, zu sich selbst zu kommen.“ Aus einer jüdischen Familie stammend, legt sie als Jugendliche bewusst den Glauben ab, bezeichnet sich als Atheistin. Ihre Suche nach Wahrheit hat viele Stationen, zunächst lebt und arbeitet sie als Philosophin. Mehr zufällig kommt es zur Begegnung mit den Schriften von Theresa von Avila und eine neue Tür der Wahrheit tut sich ihr auf: die karmelitanische Spiritualität und der Glaube der katholischen Kirche.

In der Gesamtschau ihres Lebens erkennt sie: „Es ist im Grunde immer eine kleine, einfache Wahrheit, die ich zu sagen habe: wie man es anfangen kann, an der Hand des Herrn zu leben.”

Von Edith Stein können wir lernen, dass es nicht „die“ Wahrheit gibt, sondern Wahrheit, die auf Größeres verweist, weisende Wahr- heit, die unseren Horizont weitet. Wahrheit, die leben lässt, mich und die anderen. Mit welcher Wahrheit lebe ich? Nach welcher Wahrheit sehne ich mich?

Begeben wir uns auf eine Spurensuche auf unserem Pilgerweg.

 


Tagesablauf

09.30 Uhr Treffpunkt im Karmel
Einteilung der Pilgergruppen
09.45 Uhr Meditativer Einstieg und Reisesegen
Abfahrt nach Marienthal
11.00 Uhr Ankunft und Pilgern
ab 13.00 Uhr Mittagessen
Möglichkeit zum Spaziergang
durch den Ort, Friedhof,
Felder, an der Issel,
Stille und Meditation
in der Kirche,
Kaffee und Kuchen
ca. 16.30 Uhr Abschlussgottesdienst
18.00 Uhr Abfahrt nach Duisburg
Gegen
18.45 Uhr
Ankunft in Duisburg

 

Anmeldung

Wegstrecken

1 Familien mit kleinen Kindern (0 – 6 Jahre)
Der Weg dauert ungefähr 60 Min. und wird durch kindgerechte Aktionen und Impulse unterbrochen. Der Weg ist kinderwagentauglich.

2 Kindergruppe (7-11 Jahre)
Kindgerechtes Pilgern nach Karmelart.

3 Jugendgruppe (ab 12 Jahre)
Die Strecke ist 7 km lang und mit den Stationen in 2 Stunden zu schaffen.

4 Sitzweg
Bei einem Sparziergang über den Friedhof kann der Pilgerweg sitzend vollzogen werden.

5 Kurzstreckler
Der Weg dauert ca. 40 Min und besteht aus einem Spaziergang um einen kleinen See, an der “Heide”, an der “Wellbrockquelle” und am “Ottoteich” vorbei. Der Weg bietet ausreichend Bänke zum Ausruhen und die Gelegenheit, den Pilgerweg nachzuvollziehen.

6 Mittelstrecke
Weg ist ca. 8 km lang,

7 Fußstarke
Der 3 Std. Weg ist ca. 11 km lang,

8 Weitläufer
Der 4 Std. Weg ist ca. 15 km lang. Dieser Weg wird durch eine Pause mit einem gemeinsamen Picknick unterbrochen. Bitte etwas zum Teilen mitbringen.

9 Fahrradgruppe ca. 30 km

Alle Wege beinhalten Stationen mit Wegimpulsen. Dazu begleitet uns ein
zum Thema gestaltetes Pilgerheft.

weiter… (Seite 2)

Jakobswege gehen

„Wir gehen mit Euch Jakobswege,“ sagt P. Antonius O. Carm – Pilgerpastor.
Er lädt Sie ein Jakobswege durch das Ruhrgebiet, die Eifel und die Niederlande zu gehen.
Gepilgert wird zu Fuß oder mit dem Drahtesel.

„Wir gehen mit Euch Jakobswege,“ sagt P. Antonius O. Carm – Pilgerpastor.

Er lädt Sie ein Jakobswege durch das Ruhrgebiet, die Eifel und die Niederlande zu gehen.
Gepilgert wird zu Fuß oder mit dem Drahtesel.

Haben Sie Interesse? Die nächsten Touren sind schon in Planung.
Nehmen Sie Kontakt auf mit P. Anton. Tel. unter 02842/ 928225 oder mobil unter 01577-9679179, oder noch schöner, sprechen Sie ihn an. Manchmal ist er auf dem Karmelplatz zu sehen. Für alle, die es nicht wissen, P. Anton gehört mit zur Karmel-Kommunität.

 Jakobsmuschel