24 Stunden – offene Kirche

Das geht immer

Still werden – zur Ruhe kommen – Beten

 Zwischen den Jahren

vom 29.12.20 16 Uhr bis 30.12.20 16 Uhr

Wir wollen  als Gemeinde eine 24-Stunden Aktion in der offenen Kirche gestalten,.

Einzelne,  Paare oder Kleingruppen sind herzlich willkommen eine Stunde Zeit in der Kirche zu verbringen, so dass durchgehend jemand dort ist, der die Stille auf sich wirken lässt, der betet, der in der Bibel liest, Fürbitten formuliert oder die Zeit musikalisch gestaltet

oder auch ganz anders, wie er oder sie möchte.

 

Bibel und Fürbittbuch, Decken liegen aus.

Anmeldungen hier

oder unter

Telefonnummer 0203/ 26409
Mittwoch 17.00 -20.00 Uhr und
Freitag 16.00 -19.00 Uhr

 

 

 

 

KarMuLitAk – 2020

KarmelMusikLiteraturAktion

Zum 13. Mal
Texte und Lieder zur Adventszeit
In gemütlicher Runde mit einem guten Schluck –
in diesem Jahr leider zu Hause

In gemütlicher Runde mit einem guten Schluck – in diesem Jahr leider zu Hause

Friedel Schneider liest
Die 3-teilige Lesung
ist als Aufzeichnung ab 27.11.20
auf der Homepage der Karmelgemeinde
(karmel-duisburg.de)
zu finden.

ONLINE – Bibelteilen

Ab dem 15.11.2020 wird das Bibelteilen wieder ONLINE im 14-tägigen Rhythmus stattfinden. Die nächsten Termine sind 15.11.10 und 29.11.10 jeweils um 18 Uhr.

Nächsten Sonntag geht es im Bibelteilen um die Talente, die die Diener des Herrn erhalten haben und sie dann einsetzen oder auch nicht: Mt 25,14-30.

Am 29.11.20 ist die Bibelstelle Mk 13,24-37, sie ist Teil der letzten öffentlichen Rede Jesu im Markusevangelium. „Gebt Acht und bleibt wach! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist.“

Gerne nehmen wir Eure Ideen, Wunschlieder und Texte auf, wenn Ihr sie uns rechtzeitig zuschickt. Eine kurze Rückmeldung, ob Ihr oder vielleicht jemand, der neu dabei sein möchte, technischer Beratung bedarf, wäre wünschenswert, damit wir am Sonntag pünktlich beginnen können.

Meldet Euch dann bei Uwe unter useidel@karmel-duisburg.de möglichst vorher, gut wäre mindestens am Vortag oder nach Absprache per Mail, um die Technik zu testen. Die alten Hasen können dann erst kurz vorher ins Netz.

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei sein könnt!
Renate und Uwe Seidel

Bibelteilen am Sonntag

Am Sonntag, dem 30.08.20 um 18Uhr findet wieder unserer offenerer Bibelkreis im Karmel statt. Diesmal in Form eines Bibliologs.

Alle sind eingeladen, wir bitten jedoch darum, sich per Mail oder Telefon anzumelden, entweder an Renate Seidel (renate@seidel.com) oder Thomas Hoenig (thomashoenig@arcor.de).


Bibliolog bedeutet, die Bibel neu sprechen zu lassen. Die Teilnehmer werden vom Leiter eingeladen, sich in Personen eines Bibeltextes hineinzuversetzen. Eine Frage wird gestellt, eine Person des Textes angesprochen. Wer im Namen dieser Person etwas sagen will, kann es tun. Alle bringen sich direkt oder indirekt selbst ein.

In der jüdischen Tradition gibt es das ansprechende Bild vom schwarzen und weißen Feuer der Bibel. Feuer ist Energie und ein Bild für die Weisheit und die Wärme, die entsteht, wenn wir die Bibel lesen und für uns auslegen.

Das schwarze Feuer sind die Buchstaben selbst.

Das weiße Feuer ist der Zwischenraum, das, was die schwarzen Buchstaben umgibt. Da ist viel Platz für mich selbst, meine Gedanken, mein Leben.

Das Evangelium (Mt 16,21-27) ist die Fortsetzung der Erzählung von dem Messiasbekenntnis des Petrus. Unmittelbar darauf aber werden die Jünger mit der ganzen Realität des Weges Jesu konfrontiert. Dieser Weg kennt nicht nur die Höhen, sondern auch die Tiefen, nicht nur den Jubel, sondern auch Niedrigkeit, Anfeindung, Leid und Tod. Das Bekenntnis zu Jesus fordert

Auseinandersetzung mit der Realität und Entschiedenheit. Die Leidensansage Jesus stellt klar, dass das Wirken des Messias nicht einfach nur machtvoll ist, sondern Leiden mit einschließt.

Wir werden uns fragen,  wie wir auf Jesus blicken, was uns an ihm wichtig ist. Wir werden uns mit den Gefühlen beschäftigen, die Jesus Worte bei uns hervorrufen.

Bibelteilen am Palmsonntag

HEUTE: Online-Bibel-Teilen um 18 Uhr zu Mt 21,1-11

Jesus zieht auf einer Eselin in Jerusalem ein“

Alle Interessierten können heute um 18 Uhr an einem Online-Bibel-Teilen mitmachen.

Uns bewegende Sätze aus dem Evangelium werden ausgesprochen, wir halten gemeinsam Stille und tauschen uns anschließend über das Evangelium in einer Online-Konferenz aus.

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei renate@seidel.com

Dann bekommt er/sie den Ablauf des Online-Bibel-Teilens und den Zugangs-Link zugeschickt.

Für die Technik sind wir ab 17 Uhr online.

Lieder der Karmelgemeinde

Lasst uns die Liebe holen. Lasst uns die Liebe holen.
(Musik Heinz Martin Lonquich, Text W. Willms, Arr. H.J. Böckeler)

Confitemini Confitemini
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Bleibet hier. Bleibet hier.
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Domine Deus. Domine Deus.
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Magnificat. Magnificat
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Exultate Deo. Exultate Deo
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Cantate Domino. Cantate Domino
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Ubi caritas. Ubi caritas
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Surrexit Christus. Surrexit Christus
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Singt dem Herrn. Singt dem Herrn
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

O Christe Domino. O Christe Domino
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Domine Deus. Domine Deus
(Text und Musik: Communauté de Taizé)

Kinderlied für Erwachsene. Kinderlied für Erwachsene
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Wilhelm Willms)

Erntedanklied. Erntedanklied
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Wilhelm Willms)

Psalmlied. Psalmlied
(Musik: Heinz Martin Lonquich, Text: Klaus Lüchtefeld)

Wo ist der leise Wind. Wo ist der leise Wind
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Wilhelm Willms)

Canticum. Canticum
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Klaus Lüchtefeld)

Perlenlied. Perlenlied
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Wilhelm Willms)

Cantate Domino. Cantate Domino
(Text & Musik: Hans Leo Hassler)

Exultate Deo. Exultate Deo
(Text & Musik: Alessandro Scarlatti)

Marienlied. Marienlied
(Musik: H.J. Böckeler, Text: Wilhelm Willms)

Sag mir wo die Blumen sind. Sag mir wo die Blumen sind
(Traditional / Arrangement: H.J. Böckeler)

Videos aus der Karmelkirche

Fastenzeit - Wüstenzeit
Bilder aus der Karmelkirche
Gottesdienst am 14. Februar 2021 mit dem Chor Klangfarben
Gottesdienst am Aschermittwoch
mit Pater Hermann
Taizégottesdienst
am 13. Februar 2021
Gottesdienst am Sonntag, 31. Januar mit Ulrich Wojnarowicz
Gottesdienst mit Franz-Josef Nocke am Sonntag, 24. Januar
Gottesdienst mit Ulrich Wojnarowicz
Gottesdienst mit Ingrid Jungsbluth und Simone Honecker am 10.1.2021
Gottesdienst zum Jahresabschluß mit Ingrid Jungsbluth und Pater Hermann
Christvesper mit Ulrich Wojnarowicz
Wortgottesfeier am ersten Weihnachtstag
Krippenspiel: Es rappelt in der Kiste
mit Kindern aus der Karmelgemeinde
Gottesdienst am Heiligen Abend mit Pater Hermann
Unsere Advent- und Weihnachtskrippe
Gottesdienst zum vierten Advent
Advent 2020 - Wort und Musik - mit Sängerinnen und Sängern des Chores "Klangfarben"
Gottesdienst zum drittenAdvent
Gottesdienst zum zweiten Advent
Gottesdienst zum ersten Advent

Gottesdienst

zu Christkönig am 22.11.2020
mit Marga Salfeld und Fritz Stockhofe

Gottesdienst

14. und 15.11. mit Ulrich Wojnarowicz

Gottesdienst zu Allerheiligen Pater Hermann

Projekt Ostertüten!

Liebe Mitsorgenden im Karmel!

Wir freuen uns über die vielen Ideen des Umeinander-Kümmerns und des Füreinander-Daseins, die von Euch und Ihnen in dieser besonders herausfordernden Zeit auf so vielfältige Weise schon auf den Weg gebracht worden sind. Herzlichen Dank dafür!

Zu drei Themen möchten wir Sie gerne informieren.

  1. Projekt „Ostertüten“
    Wir möchten in allen Gemeinden unserer Pfarrei Liebfrauen an möglichst viele interessierte Gemeindemitglieder Ostertüten verteilen als kleinen Gruß der Pfarrei und der Gemeinden. Auch wenn wir in diesem Jahr nicht persönlich miteinander die Kar-und Ostertage feiern können, möchten wir so ein kleines Stück miteinander verbunden bleiben. Die Tüte soll dafür als Symbol stehen. Darin sollen ein kleiner geweihter Palmzweig, Texte und Impulse zu Palmsonntag, Gründonnerstag und den Kar-und Ostertagen für Groß und Klein, ein Ostergrusswort und eine kleine Osterkerze sein. Für diese Idee sind wir auf Eure/Ihre Mithilfe angewiesen.

    Damit möglichst viele Menschen von diesem Angebot erfahren, bitten wir darum, dass die Ansprechpartner/innen für die verschiedenen Kreise und Angebote im Karmel ihren Mitgliedern davon erzählen und Adresse und Namen von denen, die gerne eine Tüte wollen, bis zum 01. April an uns per Mail weitergeben. Wir möchten dadurch vor allem die Menschen erreichen, die unsere digitalen Angebote nicht nutzen. Vielleicht muss das ein oder andere Telefonat geführt werden, aber wenn möglichst viele das in ihrem Kreis tun, können wir viele erreichen.
    Außerdem wäre es schön, wenn sich eine Gruppe von Helfer/innen findet, die die Verteilung in der Karwoche bis spätestens Gründonnerstag übernimmt. Die Tüten würden gemäß der Vorschriften einfach an die Haus-oder Wohnungstür gehängt werden. Die inhaltliche Gestaltung, das Kopieren und Verteilen auf die Tüten übernehmen die Hauptamtlichen der Pfarrei.
    Wer bereit ist, beim Verteilen der Tüten mitzuhelfen, schreibe uns bitte eine kurze Mail.
    Wir hoffen, dass Ihr und Sie diese Idee unterstützen und an ihrer Verwirklichung mithelfen.

  2. Projekt „Karmeldraht“
    Die Inanspruchnahme unseres Projektes „Karmeldraht“ ist derzeit noch gering. Teilweise haben wir aber auch den Eindruck, dass viele Menschen sich vielleicht scheuen, unser Angebot in dieser schwierigen Zeit anzunehmen. Möglicherweise haben gerade die Menschen, die wirklich einsam sind, den Gedanken „ich möchte niemandem zur Last fallen“.
    Darum geht unser Appell an Euch und Sie alle, einmal nachzudenken, wer in unserer Gemeinde sich vielleicht über einen Anruf freuen würde und dann initiativ einfach mal anzurufen! Dann könntet Ihr und könnten Sie bei dieser Gelegenheit auch von den Projekten in unserer Gemeinde erzählen oder auch einen Text von unseren „spirituellen Impulsen“ vorlesen.

  3. Liturgie an den Kar-und Ostertagen
    Wir alle werden die gewohnte Liturgie an diesen Tagen sehr vermissen! Neben der Aktion „Ostertüten“ werden wir sie aber mit kurzen Impulsen per Video und mit Bildern der entsprechenden Dekoration unserer Kirche versorgen.
    So werden wir auf diesen Wegen miteinander verbunden bleiben.

    Bleiben Sie alle gesund!

    Wir grüßen Sie ganz herzlich.
    Für die Gemeindeleitung

    Simone Honecker          Ingrid Jungsbluth          Peter Jäger