Neujahrsgruß des Karmelrates

Titus Brandsma

„Die menschliche Seele sucht Gott, in ihm findet sie Ruhe. Sie sucht Ihn auf allen Wegen.“
Titus Brandsma

Geboren am 23. Februar 1881 in Bolsward / Niederlande.
Symbol des Widerstands gegen das Hitlerregime in den Niederlanden.
Friedensstifter und Journalist.
Verhaftet und deportiert in das Konzentrationslager Dachau.
Dort umgebracht am 26. Juli 1942.
Märtyrer, selig gesprochen am 3. November 1985.
Die Heiligsprechung soll in diesem Jahr erfolgen.

Liebe WeggefährtInnen im Karmel!
Wir wünschen Ihnen und Euch allen ein gesegnetes und gesundes Jahr 2022!
Auch in diesem Jahr möchten wir als Karmelgemeinde gemeinsam unterwegs sein.
Dies zu ermöglichen, ist die wichtigste Aufgabe für uns als Karmelrat.
Wir möchten Sie und Euch alle einladen:
Bleiben wir auch 2022 miteinander auf dem Weg, weisen einander auf Wunderbares am Wegesrand hin, suchen neue Pfade und greifen einander unter die Arme!
Erzählen Sie uns was! Wir freuen uns über jede Nachricht!
karmelrat@karmel-duisburg.de
Ihr und Euer Karmelrat

Corona-Regeln in unseren Gottesdiensten
ab 8. Januar: 3 G Regel und FFP 2 Masken!
  1. In allen Gottesdiensten gilt die 3 G-Regel. Dies bedeutet, dass ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein Antigentest nicht älter als 24 Stunden oder ein PCR Test nicht älter als 48 Stunden (ein privater Schnelltest reicht nicht aus!) erforderlich ist.
  2. Während des gesamten Aufenthaltes in der Kirche muss eine FFP 2 Maske getragen werden. Eine einfache medizinische Maske reicht wegen der steigenden Ansteckungsgefahr nicht mehr aus.
  3. Die Abstände von mindestens 1,5 Metern sind weiterhin unbedingt einzuhalten.
  4. Eine Anmeldung ist nicht mehr erforderlich. Bitte kommt alle rechtzeitig!
Gottesdienst mit Marga Salfeld, Fritz Stockhofe und Pater Hermann am 23. Januar 2022

Die letzen  Videos aus der Karmelkirche finden Sie  hier.

aktueller Hinweis: Im Januar finden keine Proben unseres Karmelchores statt! Die Jahreshauptversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben!

Sternsinger 2022

Leider können die Sternsinger auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt durch die Straßen ziehen, Ihnen den Segen zum neuen Jahr bringen und Spenden sammeln.
Dennoch sind die Könige und Königinnen für Sie im Einsatz.

  • Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben – ein Kinderrecht weltweit wurde wie auch im letzten Jahr ein Online-Sternsingerbesuch gestaltet.
    Sie finden es im Video.
  • Spenden können Sie entweder direkt unkompliziert auf das Karmel-Online-Sternsinger-Konto
    oder sie tätigen eine Überweisung auf das Pfarreikonto
    (Pfarrei Liebfrauen, Bank im Bistum Essen, IBAN: DE44 3606 0295 0015 1000 10)
  • In der ersten Januarhälfte werden in der Altstadt, im Wasserviertel und am Innenhafen Segensaufkleber, Sternsingerbilder und Flyer mit Spendenhinweisen in alle Briefkästen verteilt.
  • Zusätzlich können sich alle Interessierten im Januar in der Kirche die von uns gestaltete Sternsingerhaltestelle ansehen. Dort bekommen Sie auch Segensaufkleber und die Sternsingerbilder.
  • Bei den Gottesdiensten am Sa. 08.01. bzw. So. 09.01. werden die Sternsinger vor, bzw. nach dem Gottesdienst vor der Kirche stehen.
  • Die Sternsingerinnen und Sternsinger bedanken sich schon jetzt herzlich bei Ihnen für die Spenden und wünschen Ihnen alles Gute zum neuen Jahr.
Taizégottesdienst

Der nächste Taizégottesdienst in unserer Kirche findet statt am Samstag 5. Februar um 18 Uhr.

Das katholische Bildungswerk bietet im kommenden Jahr zwei Romreisen an: vom 2. bis 7. April und vom 10. bis 15. September. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Lieder der Karmelgemeinde

Es gibt viele Lieder, die uns teilweise seit langem vertraut sind. Auch diese Lieder, die wir oft in unserer Gemeinde singen und die teilweise unser Chor gesungen hat, können ein Zeichen der Verbundenheit sein.
Sie können die Lieder hier hören.

Karmeldraht - der kurze Draht zu Rat und Tat
0203 26409

Über unsere Telefonnummer 0203 26409 ist die Gemeindeleitung montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr kurzfristig erreichbar. Wir können in dieser Zeit zwar nicht eine durchgängige Besetzung des Telefons sicherstellen, aber der Anrufbeantworter wird häufig abgehört und wir rufen bei jedem Anliegen garantiert kurzfristig zurück!
Rufen Sie uns an,
wenn Sie einfach mal sprechen und sich austauschen wollen,·        
wenn Sie sich Sorgen machen und jemanden brauchen, der Ihnen zuhört,·        
wenn Sie konkrete Fragen zum Gemeindeleben haben,·        
wenn Sie praktische Probleme im Alltag haben zum Beispiel mit ihren
Einkäufen oder anderen Erledigungen.
Wir werden kurzfristig Ansprechpartner und konkrete Hilfen für unsere Gemeindemitglieder organisieren!“
Forum