Schweizer Nikolausm...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Schweizer Nikolausmänner

 

Uwe Seidel
(@u_seidel)
Admin
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 25
Themenstarter  
wpf-cross-image

Schweizer Nikolausmänner

Das Gebäck in Form eines stilisierten Mannes hat seine Hauptsaison im Herbst und Winter. Dabei wird es in weiten Teilen Deutschlands in der Zeit – je nach Region – um den Martinstag am 11. November (in vielen Regionen eher der Martinsbrezel) oder um den Nikolaustag am 6. Dezember hergestellt und verspeist. In manch anderen Gegenden wird es auch im Januar gegessen oder ist überhaupt von Terminen unabhängig. Die äußere Form bezieht sich auf einen Bischof (Mütze für die Mitra, Pfeife für den Hirten-/Bischofsstab, Rosinen für den „Prunk“/Schmuck …) – je nach Region auf den Bischof Nikolaus von Myra und seinen Festtag am 6. Dezember oder aber auf den heiligen Martin.

  • 1000 g Mehl
  • 40 g Hefe
  • 1 EL Zucker (20g)
  • ½ l lauwarme Milch
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • Mehl zum ausrollen
  • Margarine zum einfetten
  • ½ Eiweiß zum Kleben
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 20 g Rosinen
  • 50 g geschälte Mandeln
  • 12 Tonpfeifen
  1. Mehl in eine Schüssel geben. In die MItte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln. Mit ZUcker, einem Drittel des Mehls und der Hälfte der lauwarmen Milch verrühren.

  2. An einem warmen Ort zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.

  3. Inzwischen aus festem Karton eine Schablone zum Ausschneiden der Männchen basteln. Sie sollen eine möglichst einfache, klare Form und etwa 20 cm Höhe und - mit ausgetreckten Armen gemessen - 18 cm Breite haben.

  4. Restlliche lauwarme Milch, Butter oder Margarine, Ei und Slaz zum Vorteig geben.

  5. Alle Zutaten kräftig kneten. Teig gut schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst.

  6. Etwa 200g Teig zum Garnieren zurücklassen. Restlichen Teig halbieren. und jede Hälfte auf bemehlter Fläche 1 cm dick ausrollen. Schablone auflegen und insgesamt 12 Männchen ausschneiden. Arme und Beine nicht getrennt ansetzen, sondern nur einschneiden.

  7. Die Männchen nicht zu dicht auf ein gefettestet Backblech legen. Aus dem zurückgelegten Teig Mützen, Stiefel oder Zöpfe formen. Mit wenig Eiweißan die Teigfiguren kleben.

  8. An einem warmen Ort noch einmal etwa 30 Minuten gehen lassen.

  9. Mit verquirltem Eigelb bestreichen. Rosinen und Mandeln als Augen, Mund, Nase, Knöpfe in die Teigfiguren drücken. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen.

  10. Nach dem Backen die Nikolausmänner gleich vom Blech lösen und jedes Kunstwerk mit einer Pfeife vervollständigen.


Zitat
Teilen: