Benachrichtigungen
Alles löschen

Harlekin Kekse

 

(@u_seidel)
Moderator
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 34
Themenstarter  
wpf-cross-image

Harlekin Kekse

Mürbeteig ist der ideale Stoff aus dem man Plätzchen macht. Das Prinzip ist ganz einfach und immer dasselbe: den Teig ausrollen, beliebige Formen ausstechen, Glasur oder Verzierung je nach Sorte vor dem Backen oder hinter auftragen. Die Harlekin-Plätzchen bringen den Kontrast zwischen hellem und dunklen Teig besonders zur Geltung.

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 EL Kakao
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Rum
  • Margarine (zum Einfetten)
  1. Mehl mit Backpulver vermischt auf ein Backbrett geben. Butter in Flocken draufsetzen. Zucker und Salz draufstreuen. Aufgeschlagenes Ei in die Mitte gleiten lassen.

  2. Alle Zutaten mit Messer hacken und mischen. Schnell mit bemehlten Händenzu einem geschmeidigen Teig kneten.

  3. Teig in drei gleiche Protionen teilen. Eine davon mit Kakao Puderzucker und Rum verkneten. Alle 3 Portionen 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  4. Dunklen Teig und hellen Teig jeweils 1 cm dick ausrollen. In 1 cm breite Streifen schneiden. Mit kaltem Wasser bestreichen.

  5. Je einen hellen und einen dunklen Streifen nebeneinander legen, etwas zusammendrücken. Auf den hellen einen dunklen Streifen und auf den dunklen einen hellen legen, etwas zusammendrücken.

  6. Restlichen Teig dünn ausrollen. In etwa 10 cm breite Streifen schneiden. Die gemischten Streifen darin einrollen. In Alufolie einwickeln. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

  7. Backblech mit Margarine einfetten oder Backpapier verwenden. Teigrollen auswickeln, davon ½ cm dicke Scheiben schneiden. Auf das Backblech legen. Auf oberster Schiene in vorgeheizten Ofen schieben.

  8. Backzeit bei 180°C: 8 bis 10 Minuten.


Zitat
Teilen: