Go Back
Drucken

Harlekin Kekse

Mürbeteig ist der ideale Stoff aus dem man Plätzchen macht. Das Prinzip ist ganz einfach und immer dasselbe: den Teig ausrollen, beliebige Formen ausstechen, Glasur oder Verzierung je nach Sorte vor dem Backen oder hinter auftragen. Die Harlekin-Plätzchen bringen den Kontrast zwischen hellem und dunklen Teig besonders zur Geltung.
Gericht Kekse
Keyword Advent, Kekse, Weihnachten
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 90 Stück
Kalorien 35kcal

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 EL Kakao
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 EL Rum
  • Margarine zum Einfetten

Anleitungen

  • Mehl mit Backpulver vermischt auf ein Backbrett geben. Butter in Flocken draufsetzen. Zucker und Salz draufstreuen. Aufgeschlagenes Ei in die Mitte gleiten lassen.
  • Alle Zutaten mit Messer hacken und mischen. Schnell mit bemehlten Händenzu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Teig in drei gleiche Protionen teilen. Eine davon mit Kakao Puderzucker und Rum verkneten. Alle 3 Portionen 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Dunklen Teig und hellen Teig jeweils 1 cm dick ausrollen. In 1 cm breite Streifen schneiden. Mit kaltem Wasser bestreichen.
  • Je einen hellen und einen dunklen Streifen nebeneinander legen, etwas zusammendrücken. Auf den hellen einen dunklen Streifen und auf den dunklen einen hellen legen, etwas zusammendrücken.
  • Restlichen Teig dünn ausrollen. In etwa 10 cm breite Streifen schneiden. Die gemischten Streifen darin einrollen. In Alufolie einwickeln. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Backblech mit Margarine einfetten oder Backpapier verwenden. Teigrollen auswickeln, davon ½ cm dicke Scheiben schneiden. Auf das Backblech legen. Auf oberster Schiene in vorgeheizten Ofen schieben.
  • Backzeit bei 180°C: 8 bis 10 Minuten.